Bitcoin Billionaire bleibt weiter im Focus

In diesem Review werden wir über Bitcoin Billionaire sprechen. Ein elektronischer Betrug, der sich als die beste Investmentgesellschaft präsentiert.

Handelswellen Fusion

Der Kryptomoney-Markt gewinnt weiterhin Investoren, aber wenn er wächst, betrügt er auch mit trügerischen Angeboten, die perfektioniert werden.

Seiner Beschreibung fehlen keine Dinge, die wir bereits gesehen haben, wie exorbitante Gewinne, Spitzentechnologie und ein professionelles Backup-Team, aber keine Informationen darüber, wer hinter dieser „großen“ Initiative steckt.

Wir warnen Sie, dass es noch viel mehr gibt, und in diesem Bericht werden wir Ihnen alles sagen, was Sie über den Bitcoin Billionaire Betrug wissen müssen. Informieren Sie sich und teilen Sie unsere Bewertung, um andere zu benachrichtigen.

Was ist Bitcoin Billionaire?

Auf der Seite Bitcoin Billionaire sind Sie als „INTRADAY TRADING Company“ definiert, die Hochtechnologie und Strategien einsetzt, um bestimmte Vorteile zu haben und zu bestimmen, wie man sich beim Handel am Devisenmarkt und an zukünftigen Finanzmärkten verhält.

Überprüfung mit Stellungnahmen zur Unterstützung von Bitcoin Billionaire

Darüber hinaus stellt sie sicher, dass sie über ein personalisiertes System und Support von „sehr erfahrenen“ Fachleuten verfügt, die 24 Stunden, 5 Tage die Woche zur Verfügung stehen, um in 4 Märkten mit höherer Liquidität zu handeln: USA, Japan, Australien und London.

Ihr zentrales Angebot ist, dass sie über einen Roboter mit künstlicher Intelligenz namens WavesBot verfügt, der mit unabhängigen Brokern zusammenarbeitet und Gewinne von 500% erzielt.

Bitcoin Billionaire ist ein Betrug.

In der Tat, das Angebot hebt hervor, dass Sie täglich 3% der getätigten Investitionen und 10% direkten Bonus verdienen würden.

Bonus

Diese letzte Tatsache ist sehr wichtig, da sie ein mehrstufiges System, auch bekannt als Ponzi-System, offenbart, in dem Sie 10% der Investitionen von den von Ihnen empfohlenen Personen erhalten würden.

Ein Gewinn mit diesem Prozentsatz ist überhaupt nicht glaubwürdig und es ist nicht möglich, eine 100%ige Rendite zu versprechen, da er tägliche Dividenden auf einer festen Basis erhalten soll.

Wie funktioniert Bitcoin Billionaire?
Die Bitcoin Billionaire Website ist voll von Informationen über den digitalen Währungsmarkt, mit Grafiken und Bändern, die aktualisierte Informationen bieten, während sie hervorhebt, dass sie Forex-Experten haben.

Falls das potenzielle Opfer nicht sehr überzeugt ist, lädt das Portal es ein, sich für den Erhalt der täglichen Finanzberichte anzumelden. Eine Gelegenheit, um zu versuchen, sie zu überzeugen.

Cryptosoft verbraucht so viel Strom wie Irland: Studie

Einer neuen Studie zufolge könnte das Bitcoin-Netz bis zu 0,5 % des weltweiten Gesamtstroms verbrauchen – eine Zahl, die mit der Strommenge des gesamten Landes Irland vergleichbar ist.

Bitcoin- und Stromverbrauch
Allerdings ist es nicht einfach, genau zu bestimmen, wie viel Strom das Bitcoin-Netz verbraucht, um seine Auswirkungen Cryptosoft zu verstehen und die Politik in Zukunft umzusetzen.

Laut Blockchain-Spezialist Alex de Vries, der bei der Steuerberatungsgesellschaft PwC in den Niederlanden arbeitet:

Cryptosoft und mehr wissenschaftliche Diskussionen

„Wir haben viele Back-of-the-Umschlag-Berechnungen gesehen, aber wir brauchen mehr wissenschaftliche Diskussionen darüber, wohin dieses Netzwerk führt. Im Moment sind die verfügbaren Informationen insgesamt ziemlich schlecht, also hoffe ich, dass die Leute dieses Papier als Grundlage des Cryptosoft Test für weitere Untersuchungen verwenden werden.“

Die Schätzungen, die auf de Vries‘ ökonomischem Hintergrund beruhen, beziffern den minimalen aktuellen Verbrauch des Bitcoin-Netzes auf 2,55 Gigawatt – wie bereits erwähnt, fast so viel Strom wie in Irland. Ein anderer Vergleich zeigt, dass eine einzelne Transaktion etwa so viel Strom verbraucht, wie ein durchschnittlicher Haushalt Cryptosoft in den Niederlanden in einem ganzen Monat verbraucht.

Einer der größten Faktoren, der zum hohen Stromverbrauch der Münze beiträgt, ist auch ein fester Bestandteil ihres Designs. Seit seiner Gründung wurde der dezentrale Konsens von Bitcoin durch den Proof-of-Work (PoW)-Algorithmus ermöglicht, und die Bergbaumaschinen, www.onlinebetrug.net die diese „Arbeit“ ausführen, benötigen dafür enorme Mengen an Energie.

Laut einer im April vom Aktienanalysten Charlie Chan und seinem Team bei Morgan Stanley veröffentlichten Studie liegt der wichtigste Preispunkt für die Rentabilität von Bitcoin Mining bei 8.600 US-Dollar. Gemäß ihrer Simulation, wenn die Münze nicht über $8.600 bleiben kann, werden viele Bitcoin-Miner es wahrscheinlich unrentabel finden, die Kryptowährung weiter zu entwickeln.

Die Energiekosten von Bitcoin schreiten voran
In Zukunft wird der Strombedarf für den Betrieb des Bitcoin-Netzes nur noch steigen. Bis Ende 2018 prognostiziert de Vries, dass das Netz bis zu 7,7 Gigawatt verbrauchen könnte – so viel Strom wie das europäische Land Österreich. Wenn der Preis von Bitcoin weiter steigt, wie einige Experten vorhersagen, glaubt de Vries, dass das Netz eines Tages bis zu 5% der gesamten Elektrizität der Welt verbrauchen könnte, was einer Verzehnfachung von heute 0,5% entspricht.

„Für mich ist ein halbes Prozent schon ziemlich schockierend. Es ist ein extremer Unterschied zum normalen Finanzsystem, und dieser steigende Strombedarf wird uns definitiv nicht helfen, unsere Klimaziele zu erreichen“, sagte er.

Eine weitere ökologische Betrachtung ist der CO2-Fußabdruck von Bitcoin. Das Problem ist, dass ein Großteil des Münznetzes von Kohlekraftwerken in China betrieben wird, wo Strom zu sehr niedrigen Preisen produziert wird, die Auswirkungen auf die Umwelt jedoch stärker ausgeprägt sind.

Basierend auf „konservativen“ Schätzungen des Bitcoin Energy Consumption Index beträgt der CO2-Fußabdruck für jede einzelne Bitcoin-Transaktion fast 450 Kilogramm CO2, was 32.898 Kilotonnen pro Jahr für das gesamte Netzwerk entspricht.